Mark hat am vergangengen Mittwoch seine theoretische Füherscheinprüfung bestanden. Vor einigen Wochen kam er mt zwei Büchern nach Hause und meinte, er wolle sich jetzt endlich für die Prüfung anmelden und seinen Führerschein in Angriff nehmen. Ich war etwas verwirrt…du kaufst dir Bücher und kannst dann einfach so die Prüfung machen? Wie sieht es denn mit Theoriestunden aus? Gibt es denn, wie wir es aus Deutschland gewohnt sind, keine 12 Einheiten, die besucht werden müssen? Und musst du einen Erste-Hilfe-Kurs machen? Er zuckte nur mit den Schultern, ein Grund für mich Nachforschungen anzustellen!

1.) Anmeldung zur theoretischen Prüfung

Deutschland: Es müssen 12 jeweils 90-minütige Theoriestunden absolviert werden, bevor man sich zur Prüfung anmelden kann. In der Prüfung werden aus 1000 möglichen Fragen, 30 gestellt. Man darf maximal 10 Fehlerpunkte haben um trotzdem noch zu bestehen.

Irland: Die theoretische Prüfung kann man online oder am Telefon buchen. Die Kosten für den Test betragen 45 Euro. Der Test dauert ca. 45 Minuten, von 40 Fragen müssen 35 richtig beantwortet werden. Das Ergebnis erfährt man direkt im Anschluss.

2.) Einen Sehtest machen

Deutschland: In Deutschland muss neben dem Sehtest ein Erste-Hilfe-Kurs absolviert werden. Beides muss in der Führerschein Behörde vorgelegt werden.

Irland: In Irland ist lediglich ein Sehtest von Nöten, diesen kann man für ca. 20-30 Euro beim Optiker z.B. Specsavers machen.

3.) Für die ‘Learners Permit’ anmelden

Deutschland: Etwas Vergleichbares gibt es in Deutschland nicht.

Irland: Bevor man mit den Fahrstunden in Irland beginnen kann, muss man die sogenannte ‘Learners Permit’ beantragen. Diese braucht man um Fahrstunden zu nehmen, sich für die praktische Prüfung anzumelden und muss sie zudem immer dabei haben, wenn man nach bestandener Prüfung Auto fährt. Um eine ‘Learners Permit’ zu beantragen benötigt man:

  • Ein komplett ausgefülltes D201 Formular
  • Seine Personal Public Service Nummer (PPSN), dazu gibt es in diesem Artikel noch weitere Infos.
  • Den Nachweis, dass man den Theorietest bestanden hat, dieser sollte nicht älter als zwei Jahre sein.
  • Einen Sehtest, nicht älter als ein Jahr.
  • Einen Adressnachweis, der nicht älter als 6 Monate sein sollte (hier reicht normalerweise eine Rechnung z.B. Strom oder Fernsehen)
  • Den Personalausweis oder Reisepass
  • Einen Nachweis, dass man in Irland wohnt bzw. Bewohner eines der EU Mitgliedsstaaten ist, Informationen dazu gibt es hier.
  • Geld: Eine Gebühr von 35€ muss bezahlt werden.
  • Bei Vorlage aller Dokumente im NDLS (National Driver Licence Service) Büro wird zudem ein Foto gemacht und eine weitere Form muss ausgefüllt werden

4.) Fahrstunden nehmen

Deutschland: Es müssen im Durchschnitt 18 Stunden absolviert werden, wer sich sofort sicher fühlt, kann auch weniger Stunden machen. Verpflichtend sind die 12 Sonderfahrstunden: 5 Überland-, 4 Autobahn- und 3 Nachtfahrten. Fahrstunden finden meistens im Doppelpack statt, heißt, man hat gleich 90 Minuten Fahrunterricht am Stück.

Irland: Nahchdem man die ‘Learners Permit’ in der Tasche hat, kann man sich einen Fahrlehrer schnappen und zusätzlich mit einem ‘Sponsor’ z.B. einem Familienmitglied, dem Freund oder der Freundin üben, solange diese/r seit mehr als zwei Jahren einen Führerschein besitzt.

Als Anfänger muss man, bevor man alleine fahren darf, ein praktisches Training absolvieren. Das Essential Driver Training (EDT) besteht aus 12 Fahrstunden und wird von einem ausgebildeten Fahrlehrer begleitet. Laut Internet, ist es erwünscht, dass der Fahrschüler während der Trainingszeit im privaten Umfeld das Fahren übt und zwar, mit dem oben genannten Sponsor. Es gibt keinen festen Preis für Fahrstunden, im Durschnitt sollte man allerdings mit bis zu 400 Euro rechnen.

5.) Praktische Prüfung machen

Deutschland: Sobald man die theoretische Prüfung bestanden und alle praktischen Stunden absolviert hat, kann man sich zur Führerscheinprüfung anmelden. Die praktische Prüfung dauert 45 Minuten und wird vom Fahrlehrer sowie einem Prüfer begleitet.

Irland: Um sich in Irland für die praktische Prüfung anzumelden, muss man die ‘Learners Permit’ seit mindestens 6 Monaten besitzen und alle Fahrstunden absolviert haben. UND, ich konnte es erst nicht glauben, man muss ein Auto zur Prüfung mitbringen und auf diesem Fahrzeug versichert sein. Man meldet sich online für den Test an und wird einen Monat im Voraus über sein Testdatum informiert. Für die praktische Prüfung bezahlt man 85 Euro. Die Prüfung dauert ca. 30-40 Minuten, zuerst müssen theoretische und technische Fragen beantwortet werden, im Anschluss folgt man den Anweisungen des Prüfers und fährt eine Runde.

6.) Führerschein beantragen und erneuern

Wenn in der praktischen Prüfung alles glatt läuft, dann ist die Prüfung bestanden und man bekommt ein Zertifikat überreicht. Mit diesem Zertifikat kann man sich dann für seinen offiziellen Führerschein bewerben. Dieser ist in Irland allerdings nicht ein Leben lang gültig sondern lediglich 10 Jahre (für alle unter 60 Jahren). Der Preis für diesen Führerschein beträgt 55 Euro.

Ab 70 Jahren kann man sich lediglich für einen 3 Jahre gültigen Führerschein bewerben und muss bei der Bewerbung einen Schein vom Doktor vorlegen, welcher belegt, dass man noch in der Lage ist zu fahren. Für die Erneuerung nach 10 Jahren und unter 70 Jahren benötigt man nur einen Sehtest, seine PPS Nummer, einen Addressnachweis sowie weitere 55 Euro.


Auflistung aller Kosten:

Theoretische Prüfung: €45
Learners Permit: €35
Sehtest: €20-30
Fahrstunden: €290 – €499.  (durchschnittlich €400)
Praktische Prüfung: €85.
10 Jahre geltender Führerschein: €55
GESAMT: ca. €645

In diesem Dokument ist alles ganz genau beschrieben, solltet ihr mehr wissen wollen.

6.) L, N oder R?

Solltet ihr schon einmal in Irland Auto gefahren sein, sind euch vielleicht die Schilder aufgefallen, die auf manchen Autos kleben. Diese haben folgende Bedeutung:

L: Wer seine praktische Prüfung noch nicht bestanden hat, muss ein L auf dem Auto haben um andere Fahrer darauf aufmerksam zu machen, dass sie einen Anfänger (Learner) vor sich haben.

N: Nachdem man seinen Füherschein erhalten hat muss man für die ersten zwei Jahre ein N auf dem Auto haben. Das N steht für Novize (nocive).

R: R bedeutet das Selbe wir N, wird allerdings lediglich in Nordirland benutzt.

Was haltet ihr von den Regelungen in Irland?


Photo 1 by Elly Filho on Unsplash
Photo 2 by David Travis on Unsplash
Photo 3 by https://www.tripsavvy.com/learner-novice-and-restricted-drivers-in-ireland-1542996
Photo 4 by https://www.pexels.com/photo/art-background-brick-brick-texture-272254/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts

Irland

Wandern in Irland: Knocknarea

Strandhill ist einer meiner Lieblingsorte in Irland, die Stadt ist zwar nicht besonders groß, jedoch hat man alles was das Herz für ein Wochenende außerhalb des Großstadtdschungels begehrt. Dieses Jahr war ich zwei Mal dort, Read more…

Irland

Wandern in Irland: Knocknacloghoge (Lough Dan)

Dieses Jahr ist das Wandern definitiv zu kurz gekommen bzw. haben wir nur eine paar kleinere Wanderungen in und außerhalb Dublins unternommen. Um dem Blog mal wieder etwas Leben einzuhauchen und meine Wanderlust wieder zu Read more…

Irland

Irische Weihnacht

Hohoho, es weihnachtet, die Temperaturen sinken (in der letzten Woche sogar recht drastisch), die Weihnachtslichter sind an und die Innenstadt füllt sich. In Irland wird Weihnachten so richig zelebriert und das fängt nicht erst im Read more…