Eine Sache, die mir immer wieder auffällt: Die Iren sind verdammt begabt wenn es um Musik geht. Viele spielen ein Instrument oder können singen (und selbst wenn sie es nicht können, geben sie gerne ein oder zwei Lieder zum Besten) . Dies gilt natürlich für traditionelle Musik, welcher ich irgendwann einen eigenen Blogpost widmen werde, aber auch für zeitgenössischere Musik.

Ich hab in den letzten drei Jahren etliche irische Bands kennengelernt und war auf einigen Konzerten. Es wird also Zeit, dass ich meine Favoriten mit euch teile. Macht es euch gemütlich und dreht die Boxen auf!

Lisa Hannigan

Mein absoluter Favorit. Lisa Hannigan ist eine Singer/Songwriterin aus County Meath und tourte zu Beginn ihrer Karriere mit Damien Rice. 2007 begann sie ihre Solokarriere und hat seitdem 3 Alben veröffentlicht. Anfang November war ich auf meinem dritten Lisa Hannigan Konzert in Cork und es war einfach fabelhaft. Mein erstes Konzert fand im Cork Opera House statt, das zweite im Wexford Opera House und das letzte in der St. Lukes Church in Cork, eine wirklich einmalige Location. Solltet ihr die Gelegenheit haben ein Lisa Hannigan Konzert zu besuchen, dann tut das auf jeden Fall!!!

Ham Sandwich

Ham Sandwich ist eine Indie Rock Band, ebenfalls aus County Meath. Die Band gibt es seit 2003 und hat zum jetzigen Zeitpunkt drei Alben herausgebracht. Letztes Jahr im Dezember waren wir auf einem Ham Sandwich Konzert und die Stimmung war super, es gab Ballons und Konfetti! Für diesen Dezember wurden gleich drei Konzerte für Dublin angekündigt. Wir haben uns Tickets für den 9. Dezember besorgt.

Mick Flannery

Mick Flannery ist ein Singer und Songwriter aus Cork, sein erstes Album veröffentlichte er in 2007. Die Musik ist teilweise etwas düster, gefällt mir aber auch sehr gut. Bis jetzt habe ich es noch zu keinem Mick Flannery Konzert geschafft, anscheinend hat er gerne ein paar Drinks vor dem Konzert…ist aber ein eher ungespächiger Typ auf der Bühne.

Amazing Apples

Mein Vater spazierte eines Tages in einen irischen CD Laden und hat sich eine CD von Amazing Apples gekauft, lediglich da sie im Angebot war. Da hat er einen richtigen Glückstreffer gelandet. Amazing Apples sind eine Indie/Folk Band aus Galway, die im Jahre 2014 mit ihrer zweite Single den Durchbruch geschafft haben.

The Sultans of Ping

Keine Lieblingsband, aber erwähnen muss ich sie trotzdem. Die Sultans of Ping sind eine irische Rockband, gegründet in 1988! Letztes Jahr haben sie in Dublin gespielt und Mark hat uns Tickets besorgt. Das Konzert fand in Whelans in Dublin statt und glückerweise gab es einen Balkon von dem ich das ganze Spektakel beobachten konnte. Wir waren mit Marks Freunden auf dem Konzert, welche sich in die tobende Menge geworfen und ordentlich abgehampelt haben. Die Sultans of King, schon etwas in die Jahre gekommen, haben die Menge ordentlich gerockt – das werde ich so schnell nicht vergessen. Das bekannteste Lied der Sultans of Ping ist “Where’s my jumper”, welches auch in der irischen Sitcom ‘Moon Boy’ verwendet wird (gute Serie, bei Interesse einfach mal googlen!).

Kennt ihr Bands oder Musiker aus Irland?

Photo by Ron Smith on Unsplash

Categories: Irland

1 Comment

Was bisher geschah 2.0 – Einmal Ausland, immer Ausland · 27. November 2017 at 12:04

[…] in diesem Beitrag erwähnt, waren wir Anfang November in Cork und haben ein Lisa Hannigan Konzert besucht. Die Karten […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts

Irland

Irische Weihnacht

Hohoho, es weihnachtet, die Temperaturen sinken (in der letzten Woche sogar recht drastisch), die Weihnachtslichter sind an und die Innenstadt füllt sich. In Irland wird Weihnachten so richig zelebriert und das fängt nicht erst im Read more…

Irland

Ring of Kerry: Skellig Michael

Während des Schreibens meines letzten Artikels habe ich ausversehen auf ‘Veröffentlichen’ gedrückt und schwupps, war der Beitrag online. Nun gut, dann gab es eben zwei Beiträge an einem Tag, was nach solch einer langen Pause Read more…

Abseits der Touristenpfade

Abseits der Touristenpfade: Rossbeigh

Es wird wieder Zeit für ein bisschen Sonne auf dem Blog. Nach unserem doch relativ verregneten Urlaub in Kerry (einen Beitrag bin ich euch noch schuldig) haben Mark und ich Ende Juli, diesmal in Begleitung Read more…