Achill Island hat mich vom ersten Moment an begeistert…na gut, das stimmt vielleicht nicht ganz. Wir sind mit dem Auto von Westport nach Achill Island gefahren uns ich war mir für eine unbestimme Zeit nicht sicher, ob wir uns überhaupt schon auf der Insel befinden. So gesehen, habe ich mich vielleicht auch erst auf den zweiten oder sogar dritten Blick in die raue und beeindruckende Landschaft der Insel verguckt.

Achill Island

Achill Island ist mit 146 km² die größte Insel Irlands. Sie befindet sich in der Grafschaft Mayo im Westen und hat 2569 Einwohner. Bis zu 600 davon sind irische Muttersprachler, da ein Teil der Insel zum Gaeltacht gehört. Als Gaeltacht werden die Regionen Irlands bezeichnet, in denen Irisch die dominierende Sprache ist.

Die Insel ist mit dem Festland durch eine kurze Brücke verbunden und man hat eher das Gefühl einen Fluß zu überqueren, was mich verwirrt und glauben lassen hat, dass wir uns immer noch auf dem Festland befinden. Sobald man die Michel Davitt Brücke überquert hat landet man in Achill Sound, einem kleinem Dorf mit lediglich 255 Einwohnern. Achill Sound ist nicht nur der Name des Dorfes sondern ebenfalls der Name der Wasserstraße, welche die Insel vom Festland trennt.

Aktivitäten

Wir haben den Großteil der Insel innerhalb weniger Stunden umrundet. Da der Hauptgrund unseres Besuches ein Wochenende in Westport und die Besteigung Croagh Patricks waren, hatten wir nicht allzu viel Zeit für Achill eingeplant. Vor Beginn unserer hatten wir nicht einmal geplant der Insel einen Besuch abzustatten sondern am Morgen bei Betrachtung der Landkarte spontan entschieden einen kleinen Abstecher nach Achill zu unternehmen. Mit Picknickkorb und Proviant im Gepäck ging es also los, die Fahrt von Westport dauerte ca. 60 Minuten.

Achill ist perfekt für alle Naturliebhaber und bietet ein Auswahl an Wanderwegen, von 4,4km bis zu 18,5km. Zudem gibt es auch ein paar gute Surfspots und lange Sandstrände.

Dugort Beach

Dugort Beach liegt im Norden von Achill Island. Eine Empfehlung an alle Picknickfreunde: ein kleiner Tisch am Dugort Beach mit Blick auf den Strand (und ein totes Schaf, welches wir erst später entdeckt haben).

Achill15Achill7

Doogort East Bog

87% Achill Islands besteht aus Hochmoor, was den Charme der Insel ausmacht. Manche mögen die Landschaft eventuell eintönig finden, aber ich konnte meinen Blick kaum von den vorbeiziehenden grau und grün Tönen abwenden. Aus Sicherheitsgründen musste ich mehrere Male an den Rand fahren und einen Fotostop einlegen.

Achill17Achill14Achill13

Deserted Village

Die verlassene Siedlung (Deserted Village) liegt am Fuße des Slievemore Mountains und besteht aus 80 verlassenen und verfallenen Häusern. Schafe grasen zwischen den Ruinen und als wir dort waren kroch der Nebel im Hintergrund den Berg hinunter. Lange hält man sich in der Deserted Village nicht auf, da von den Häusern wirklich nicht mehr viel übrig ist, aber einen Besuch ist die Siedlung auf jeden Fall wert.

Heinrich Böll beschrieb die Deserted Village in seinem 1961 veröffentlichten Werk “Irisches Tagebuch”, welches ich euch wärmstens empfehlen kann. Böll besuchte Achill Island in den 1950 und 1960er Jahren und kaufte zu dieser Zeit ein Haus auf der Insel, welches heute von der Achill Heinrich Böll Association an Künstler für jeweils ein paar Wochen vermietet wird.

Achill9Achill12

Keel Beach

Keel Beach ist einer der beliebtesten Strände Achill Islands. Vom Strand aus hat man einen tollen Blick auf die raue Felsenküste.

Achill16Achill18

Croaghaun Sea Cliffs & White Cliffs of Ashleam

Zwei Orten an denen ich bei meinem letzten Besuch nicht war, die aber ganz oben auf meiner irischen “To – do” Liste stehen sie die Croaghaun Sea Cliffs & White Cliffs of Ashleam. Die Croaghaun Sea Cliffs sind mit 688 Metern die höchsten Klippen Irlands und die dritthöchsten Klippen Europas, sie befinden sich im Westen von Achill. Wer schon einmal die Cliffs of Moher besucht hat und diese beeindruckend fand, sollte sich überlegen einen Abstecher nach Achill Island zu machen. Die Cliffs of Moher sind lediglich 120 Meter hoch.

Mehr Information über Achill Island findet ihr HIER.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts

Irland

Irische Weihnacht

Hohoho, es weihnachtet, die Temperaturen sinken (in der letzten Woche sogar recht drastisch), die Weihnachtslichter sind an und die Innenstadt füllt sich. In Irland wird Weihnachten so richig zelebriert und das fängt nicht erst im Read more…

Irland

Ring of Kerry: Skellig Michael

Während des Schreibens meines letzten Artikels habe ich ausversehen auf ‘Veröffentlichen’ gedrückt und schwupps, war der Beitrag online. Nun gut, dann gab es eben zwei Beiträge an einem Tag, was nach solch einer langen Pause Read more…

Irland

Musik aus Irland

Eine Sache, die mir immer wieder auffällt: Die Iren sind verdammt begabt wenn es um Musik geht. Viele spielen ein Instrument oder können singen (und selbst wenn sie es nicht können, geben sie gerne ein Read more…